Machen. Macher. Werkzeugmacher.

Paul Hafner ist als Spezialist im Werkzeugbau und in der Stanztechnik ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen. Wir arbeiten für namhafte Kunden wie BMW, Daimler, Eberspächer, Behr, MAN. Wer sich für unsere Ausbildungsangebote interessiert, setzt sich am besten gleich mit uns in Verbindung. Anrufen, E-Mail schreiben oder vorbeikommen. Entweder, um noch Fragen zu klären oder um einfach gleich die Bewerbung abzugeben. Wir freuen uns darauf.

Wie bitte? Unser Angebot.

Dich interessiert das Arbeiten mit Metallen, Maschinen und Computern? Du suchst einen spannenden Beruf mit erstklassigen Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten? Dann empfehlen wir Dir unsere Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (m/w).

Was bitte? Der Beruf.

Werkzeugmechaniker (m/w) – ein vielseitiger und interessanter Beruf

  • Du gestaltest Produkte aus Metall (z. B. Blechteile für eine Rohkarosserie) sowie Werkzeuge und Vorrichtungen für eine wirtschaftliche Produktion
  • Du bearbeitest Metalle auf vielfältigste Weise (bohren, fräsen, drehen, schleifen, feilen und hämmern) unter exakter Einhaltung millimetergenauer technischer Vorgaben
  • Du arbeitest mit mechanischen und computergesteuerten Maschinen, lernst eigenständiges Programmieren und fügst Einzelteile zu einem Gesamtwerk zusammen bis zur finalen Funktionsprüfung. Darüber hinaus reparierst Du defekte Werkzeuge, Werkzeugteile, Formen und Instrumente und erklärst den Kunden die Funktionsweise und Bedienung dieser Geräte.

Wie läufts? Die Ausbildung.

Wichtig für Dich: Werkzeugmechaniker (m/w) ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre. Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres findet eine erste Prüfung statt, deren Ergebnis in das Gesamtergebnis der Abschlussprüfung miteinfließt.

Ich oder Du? Bewerberinnen und Bewerber.

Wenn Dich die Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (m/w) bei Paul Hafner interessiert, solltest Du neben dem Realschulabschluss auch Spaß am handwerklichen Arbeiten mitbringen. Das bedeutet:

  • Interesse an Technik
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • die Fähigkeit, im Team zu arbeiten
  • die Gabe, gerne exakt und gewissenhaft zu arbeiten

Später? Gute Aussichten.

Gut zu wissen: Werkzeugmechaniker werden immer gesucht – auch von uns. Deshalb: Wer bei uns seine Ausbildung als Werkzeugmechaniker (m/w) beendet, bekommt von uns gleich den passenden Job dazu. Und jede Menge spannende Aufgaben. Als Werkzeugmechaniker bist Du bei technischen Entwicklungen immer auf dem neuesten Stand. Natürlich nur mit der von uns angebotenen ständigen Weiterbildung, die auch der Schlüssel zu Deinem beruflichen Aufstieg ist – wie etwa zum Industriemeister (Metall) oder zum Werkzeugbau- oder Maschinentechniker. Und wer ganz hoch hinaus will, kann nach der Ausbildung noch Maschinenbau oder Feinwerktechnik studieren. Auf jeden Fall hat man als Techniker, Konstrukteur oder Ingenieur beste Aussichten auf gut bezahlte Jobs – weltweit und jederzeit.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Michaela Schmick

Personalwesen